Widerrufsbelehrung

Einleitung

am 13. Juni 2014 ist das Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie mit weitreichenden Änderungen für den Online-Handel in Kraft getreten. Neu gefasst ist dabei unter anderem die Vorschriften zum Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen zwischen Unternehmen und Verbrauchern in

§§ 312 g, 355 ff. BGB sowie

Artikel 246 a § 1 EGBGB n.F. (n.F. = neue Fassung).

Auch Dienstleistungen mit Verträgen fallen darunter, die wie bei uns über einen Online-Shop geschlossen werden.

 

Verbraucherinformationen und Widerrufsbelehrung

 

Wenn Sie als Verbraucher (B2C) eine Beratung/ einen Kurs/ ein E-Book oder ähnliches bei uns über unsere Homepage, per E-Mail oder telefonisch gebucht haben, möchten wir Ihnen folgende Hinweise auflisten:

(1) Die für den Vertragsabschluss zur Verfügung stehende Sprache ist nur auf Deutsch.

 

(2) Die Auflistung unserer Beratungsleistungen, sonstiger Dienstleistungen, Vermittlung oder Produkte auf der Webseite stellen kein bindendes Angebot dar. Erst wenn Sie buchen oder bestellen stellt dies ein bindendes Angebot nach § 145 BGB dar. Sobald Sie ein Angebot annehmen, erhalten Sie von uns eine telefonische oder schriftliche Bestätigung (per E-Mail oder per Post). Damit kommt der Vertrag zustande. Ab diesem Zeitpunkt der Bestätigung beginnt auch die Widerrufsfrist von 14 Tagen. Bei physischen Produkten beginnt die Frist ab Zugang der Ware bei Ihnen bzw. eines von Ihnen beauftragten Dritten.

(3) Sämtliche angegebenen Preise verstehen sich als Zwischenpreise exklusiv Mehrwertsteuer. Versandkosten kommen je nach Produkt gesondert hinzu.

(4) Der Kaufpreis, Beratungshonorar oder Beratungsgebühr wird sofort mit der Buchung/ Bestellung fällig.

(5) Die Daten für die Abwicklung des Vertrages werden von uns zwischengespeichert. Weitere Infos erhalten Sie unter dem Punkt Datenschutzerklärung auf unserer Homepage in der Fußzeile.

(6) Als Verbraucher haben Sie ein Widerrufsrecht, weitere Informationen finden Sie im untenstehenden Punkt (Beginn des Widerrufsrechts).

(7) Sie verzichten auf ein Ihnen zustehendes Widerrufsrecht, wenn Sie bei der Buchung ausdrücklich zugestimmt haben, dass wir bereits vor Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung der Beratung beginnen sollen/ bzw. das digitale Produkt sofort ausgeliefert werden sollte/ die Zugangsdaten für den Onlinekurs direkt zur Verfügung gestellt werden sollten

 

 

 

 

Beginn der Widerrufsfrist

 

Die Widerrufsfrist beginnt bei Dienstleistungsverträgen mit Vertragsschluss (§ 355 Abs. 2 BGB n.F.) und beträgt 14 Tage.

 

 

Erlöschen des Widerrufsrechts

 

Bestellen Verbraucher im Fernabsatz (z. B. online oder telefonisch) eine Dienstleistung, steht ihnen grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu.

 

Vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

 

Das Widerrufsrecht kann jedoch bei Dienstleistungsverträgen unter bestimmten Voraussetzungen vorzeitig erlöschen. Vorzeitig meint vor Ablauf der 14 tägigen Widerrufsfrist.

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn:

mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen wird, nachdem der Verbraucher dazu seine ausdrückliche Zustimmung telefonisch, per E-Mail oder schriftlich erteilt hat und gleichzeitig bestätigt, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch den Unternehmer verliert,

und der Unternehmer die Dienstleistung vollständig erbracht hat (§ 356 Absatz 4 BGB n.F. )

 

 

 

 

 

 

Voraussetzungen des Wertersatzes bei Dienstleistungsverträgen

 

Die erfolgte ordnungsgemäßer Belehrung ist Voraussetzung für den Wertersatz.

Wenn der Verbraucher den zustande gekommenen Dienstleistungsvertrag oder sonstigen Vertrag  noch bevor die Dienstleistung vollständig erbracht ist, widerruft, also zu einem Zeitpunkt, in dem das Widerrufsrecht noch nicht erloschen ist, kann der Unternehmer über das Widerrufsrecht Wertersatz für die bis zum Zeitpunkt des Widerrufs bereits erbrachte Teilleistung verlangen.

 

Der Wertersatz kann aber nur dann verlangt werden, wenn: der Verbraucher von dem Unternehmer ausdrücklich verlangt hat, dass dieser mit der Leistung vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt, (§ 357 Absatz 8 BGB n.F).

 

Mitteilung des Widerrufes und Ausübung Ihres Widerrufsrechts

 

Für jede Buchung/ für jeden Kauf steht Ihnen ein eigenes 14-tägiges Widerrufsrecht zu.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

 

BildungsVision

Handreen Jafer

Lauferstr. 27

95233 Helmbrechts

[email protected]

 

in einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Ein von uns gestelltes Musterformular können sie verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden

 

 

 

 

Folgen des Widerrufs

 

Alle Zahlungen, die von Ihnen bei uns eingegangen ist, haben wir spätestens innerhalb von 14 Tagen rückzuvergüten. Voraussetzung für die Erfüllung ist der Eingang bzw. die Mitteilung über Ihren Widerruf zum zustande gekommenen Vertrag.

 

Das gleiche Zahlungsmittel wird für die Rückzahlung verwendet, es sein den, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. Zusätzliche Entgelte oder Gebühren wird Ihnen in keinem Fall berechnet.

 

Produkte haben Sie nach Ihrem Widerrufsmitteilung innerhalb von 14 Tage an uns zurückzusenden.

Adresse:

 

Bildungsvision

Lauferstr. 27

95233 Helmbrechts

 

Die Frist bleibt gewahrt, falls Sie innerhalb von 14 Tagen die Ware zusenden. Maßgeblich ist der Tag der Absendung, nicht der Tag der Zustellung. Die Rückzahlung kann bis zum Wareneingang oder der Versendung verweigert werden.

Warenverluste oder -beschädigungen müssen nur dann von Ihnen getragen werden, falls ein fahrlässiger Handhabung Ihrerseits zurückzuführen ist.

 

 

Muster-Formular

 

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann kopieren Sie bitte den unten gelisteten Text in einem Schreibprogramm und passen Sie diese an).

-An [hier ist der Name, die Anschrift und gegebenenfalls die Telefaxnummer und E-Mail-Adresse des Unternehmers durch den Unternehmer einzufügen]:

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*) – Bestellt am (*)/erhalten am (*) – Name des/der Verbraucher(s)

– Anschrift des/der Verbraucher(s)

– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

 

– Datum

Bildungsvision